Navigation  •Informationen ••Berichte
   
 
 
 
 
 
12.07.2009 - Beerster Schlüssel 2009

Am 12.07.2009 fand das alljährliche Hegefischen des ASV Bederkesa e.V. um den Beerster Schlüssel statt. 120 Teilnehmer und somit 30 Teams aus dem Norddeutschen Raum meldeten sich für das Fischen an. Teilnehmer waren u.a. Teams wie Mosella Bremen, Rive Bremen, Matchteam Löhne OWL und das Colmic Team Elbe-Weser. Der wohl bekannteste Angler war Nationalkaderangler Harald Windel mit seinem Mosella Team. Gefischt wurde in 4 er Teams in 4 Sektoren. Die Sektoren wurden nochmals in Halbsektoren (französische Wertung) unterteilt. Bei dem zu befischenden Gewässer handelte es sich um einen Kanal der die Flüsse Elbe und Weser miteinander verbindet. Dieses Gewässer trägt an den verschiedenen Orten auch verschiedene Bezeichnungen. Die Sektoren A + B befanden sich im Bereich der Bederkesaer Aue. Dieser Abschnitt hat eine Breite von bis zu 40 Metern und eine Tiefe bis zu 4 Metern und ist die sogenannte Hausstrecke des Veranstalters. Die Sektoren C + D befanden sich im Bereich des Geeste-Kanals. Dieser Abschnitt hat ein ganz anderes Profil und mit einer Breite von max. 18 Metern und einer Wassertiefe von ca. 1,50 m eher ein Gewässerabschnitt für das Angeln auf Kleinfisch.




Sektor A 1 Pumpwerk Richtung Reierhorst

Nach dem alle Angler pünktlich zur Auslosung der Startplätze auf dem Vereinsgelände des ASV Bederkesa erschienen waren und sicher und schnell zu den Angelplätzen geführt wurden, waren alle sehr gespannt, wie die Ausbeute bei dem doch sehr launischem Wetter der letzten Tage sein wird.




Begrüßung und Ausgabe der Startkarten

Nach 3 stündiger Angelzeit hat sich gezeigt, dass die Fische teilweise so launisch waren, wie das Wetter der letzten Zeit. In Sektor A setzte sich Michael Hake von der Stippergruppe Hemmoor mit dem Tageshöchstgewicht von 19580 g vor Timm Strohsal vom ASC Nordholz mit 1720 g und Peter Dorwald vom ASV Bramstedt mit 13040 g durch. Eine sehr gute Leistung vom jungen Timm, der letztes Jahr noch in der Jugend geangelt hat.




Michael Hake von der Stippergruppe Hemmoor

In Sektor B hatte Detlef Vollmers vom ASV Himmelpforten mit 5100 g die Nase vorn. Detlef fing auch den größten Brassen an diesem Tag mit einem Gewicht von 1700 g. Hierfür erhielt er einen von Peter Giese (Restaurant Nautilus) gestifteten Pokal. Ihm folgten Frank von der Fecht von der Stippergruppe Hemmor und Klaus-Dieter Koch vom SAV Walsrode mit jeweils 2000 g.




Detlef Vollmers vom ASV Himmelpforten

In Sektor C waren alle gespannt, wie sich Kaderangler Harald Windel vom Team Mosella Bremen auf der schwierigsten Strecke zurechtfinden wird. Harald setzte sich auf C1 mit 3980 g vor Klaus Krös vom Feederteam Stotel mit 3640 g durch. Dritter wurde Sirko Hartmann vom Match-Team Löhne OWL mit 1680 g.




Kaderangler Harald Windel vom Team Mosella Bremen

In Sektor D setzte sich Frank Mahler von der Stippergruppe Hemmoor mit 7080 g klar vor seinen Mitbewerbern durch. Nach Sulingen und dem Nautilus-Cup ist dies bereits der 3. Erfolg in kürzester Zeit für Frank. Zweiter wurde Lars Nörregaard vom ASV Ihlienworth mit 3100 g vor der einzigen Dame im Teilnehmerfeld Elena Mahler mit 2700 g.




Frank Mahler von der Stippergruppe Hemmoor

Im Mannschaftswettbewerb um den Beerster Schlüssel setzte sich die 2. Mannschaft der Stippergruppe Hemmoor mit der Platzziffer 24 klar durch. Auf Platz 2 folgte das Team Mosella Bremen mit der Platzziffer 40. Dritter wurde das Team Einzelangler II mit der Platzziffer 41.




2. Mannschaft der Stippergruppe Hemmoor




Team Mosella Bremen




Team Einzelangler II

Während des Angelns strahlte noch die Sonne vom Himmel; dieses sollte bei der Siegerehrung schon ganz anders aussehen. Die Verteilung der Erinnerungsgaben fiel jedoch nicht ins Wasser. Vielmehr konnten sich 22 Teilnehmer pro Sektor über tolle Preise freuen. Dieses war nur durch die großzügige Unterstützung von Michael Fischer, Inhaber vom Colmic Pro Shop in Lintig, möglich.




Die erfolgreichsten Teams und Einzelangler

Für das Jahr 2010 wünscht sich der ASV Bederkesa, dass noch einige Mannschaften und Einzelangler mehr zum Beerster Schlüssel kommen und sich die Veranstaltung somit im Norddeutschen Raum etabliert. Recht herzlich bedanken möchten wir uns noch bei der Stippergruppe Hemmoor und dem ASV Nordholz, die uns mit Waagen und Startschilder aushalfen. Sowie den Helfer ohne die es nie funktioniert!!!!

[ia]
23.02.2007 - Jahreshauptversammlung

Rund 60 Mitglieder des Angelsportvereins (ASV) Bederkesa hatten sich im Anglerheim des Vereins im Heubruchsweg eingefunden um an der Jahreshauptversammlung teilzunehmen. Als wichtigste Tagesordnungspunkte standen verschiedene Ehrungen und die Neuwahl einiger Vorstandsmitglieder an. Beim ASV Bederkesa müssen alle zwei Jahre die Hälfte der Vortandsmitglieder neu gewählt werden. So mußten der zweite Vorsitzende, bisher Hinrich Fahrenkrug, der Kassenführer Georg Wörmke, der Schriftführer Lars Köhnen, der zweite Sportwart Ingo Adam, der vierte Sportwart Martin Elmers und der Obmann für die Fischereiaufsicht Ralf Quindel neu gewählt werden. Hinrich Fahrenkrug stellte sich nicht wieder zur Verfügung, für ihn wurde Volker Jahnke zum neuen stellvertretenen Vorsitzenden gewählt. Alle Anderen stellten sich einer Wiederwahl und wurden, wie Volker Jahnke, von den Mitgliedern einstimmig bestätigt. Vor den Neuwahlen nahm der Vorsitzende Eberhard Richert einige Ehrungen vor. Für 25 jährige Mitgliedschaft zeichnete er Helmut Hilebrand, für 50 Jahre Vereinstreue Hans Vetter und Manfred Wojciechowski aus. Für besondere Verdienste um den Verein überreichte er Michael Fischer, Herwig Prieß und Kurt Hartmann (nicht auf dem Foto) die silberne Ehrennadel.Als bester Teilnehmer an den Gemeinschaftsangeln wurde Dieter Bode geehrt. Mit einem herzlichen Dank an seine Vorstandskollegen für die im abgelaufenen Jahr geleistete Arbeit, konnte Eberhard Richert trotz der umfangreichen Tagesordnung die Anwesenden schon nach etwa eineinhalb Stunden verabschieden.

[ia]
05.08.2006 - Ferienangeln für Kinder

Am 5.August 2006 trafen sich 73 Kinder im Rahmen der diesjährigen Ferienpass-aktion zum Angeln für Kinder im Anglerheim am Hüllenweg. Gespannt wurden bei einem Fußmarsch unterwegs aufgestellte Schilder gesucht, für die es im Anschluss nach dem Angeln besondere Preise gab. Unter der Aufsicht zahlreicher ehren-amtlicher Helfer des ASV Bederkesa wurden die Angeln ausgeworfen und in großer Erwartung auf erste Bisse, und kapitale Fische gewartet. Nach zwei Stunden wurden die Angeln und die Beute eingepackt, und der Rückweg zum Anglerheim angetreten. Die Freude war groß als alle Kinder für ihre Teilnahme einen Preis in Empfang nehmen konnten. Die zehn besten Teilnehmer erhielten zudem eine Urkunde. Bevor sich die Kinder, und die zahlreich anwesenden Eltern, wieder auf den Heimweg machten, spendierte der Angelsportverein noch kostenlose Bratwürste und Getränke. Verabschiedet wurden alle Teilnehmer, Eltern und Helfer vom Vorsitzenden Eberhard Richert mit einem dreifachen "Petri Heil".

[hhf]